Abflussreinigung

Eine Abflussreinigung sollte grundsätzlich von einem Fachmann mit der notwendigen technischen Ausrüstung vorgenommen werden. Wer mit Stricknadeln oder Schraubenziehern im Abfluss herumstochert, den Siphon eigenmächtig abschraubt oder sich gar an den Abflussrohren zu schaffen macht, richtet meist mehr Schaden als Nutzen an. Die anschließende Reparatur geht dann erst richtig ins Geld.

Wie erfolgt die korrekte Abflussreinigung?

Der Fachmann wird zunächst den Siphon sorgfältig reinigen. Das ist das U-förmige Rohr unterhalb der Spüle, dessen untere Biege stets mit Wasser gefüllt ist. Der Siphon verhindert normalerweise, dass unangenehme Gerüche aus der Kanalisation ins Haus dringen. Leider ist er auch sehr verstopfungsanfällig, so dass die Abflussreinigung grundsätzlich mit dem Siphon beginnt. Anschließend wird eine Rohrreinigungsspirale in das Abwasserrohr eingeführt um dieses mit rotierenden Bewegungen gründlich von Ablagerungen zu befreien. Im Bedarfsfall kann auch ein Hochdruckreiniger eingesetzt werden um besonders hartnäckige Kalkreste zu entfernen.

Wann ist eine professionelle Abflussreinigung notwendig?

Kommt es zu üblen Gerüchen oder das Wasser fließt nicht mehr richtig ab, liegt eine Verstopfung vor. In erster Instanz können Sie eine chemische Abflussreinigung mit einem „Rohrfrei“-Mittel versuchen. Hilft dies nicht, sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen, der eine professionelle Abflussreinigung durchführt. Dies ist auch sinnvoll, wenn es in regelmäßigen Abständen zu Verstopfungen und unangenehmen Gerüchen kommt und die chemische Reinigung stets nur ein Tropfen auf dem heißen Stein darstellt. Nur eine gründliche Abflussreinigung behebt das Problem vollständig und sorgt dafür, dass Ihr Wasser wieder problemlos abfließen kann.